Systemische Optimierung

Optimale Kommunikation als Conversion-Hebel

Systemisches Optimieren ist ein Ansatz, um den eigenen Kundenkreis und somit gelungener Website-Nutzer-Kommunikation näher zu kommen. Dadurch werden Sie in der Lage sein, mit Ihren Botschaften mehr Nutzer zu erreichen und eine positive Reaktion zu erzeugen. Eine erfolgreiche Kommunikation zwischen Website und Nutzer zu etablieren, ist ein lukratives Unterfangen. Lassen Sie uns Ihr Potential entfalten...


Kostenlose Erstberatung anfordern
Ein Draht zu Ihren Nutzern entwickeln

Der Kreislauf systemischer Optimierung verhält sich zirkulär. Annahmen werden überprüft, indem Sie an den Kunden zurückgespielt werden, bzw. die Reaktion des Kunden auf eine Änderung beobachtet wird. Die eigene Perspektive kann somit nach jedem Durchgang neu justiert werden, um Bedürfnisse und Ängste Ihrer Nutzer immer besser zu verstehen. Es entsteht eine zirkuläre Näherung zu Ihren Website-Nutzern hin.


Tipp: Stellen Sie sich bei jedem Meeting einen leeren Stuhl an den Tisch. Auf diesem Stuhl sitzt der imaginäre Kunde und diskutiert mit. Solche oder ähnliche Techniken können zusätzlich helfen, die Perspektive des Kunden zu verstehen und in unternehmerische Entscheidungen mit einzubeziehen.

Warum die richtige Kommunikation entscheidend ist

Einzig Botschaften mit dem passenden Sinn, können von Ihren Nutzern erfolgreich interpretiert und adaptiert werden. Die Ziele systemischen Arbeitens sind, Kenntnis über die Struktur (Ängste, Bedürfnisse, Barrieren, etc.) Ihrer Nutzer zu erlangen, Interessante Impulse zu setzten und Ihre Botschaften mit dem passenden Sinn zu versehen. Dadurch kann eine erfolgreiche Kommunikation mit Ihrem Kundenkreis etabliert werden.

Tipp: Erfolgreiche Kommunikation muss: a) die Struktur des "Ziel-Systems" verstehen, b) die Firewall durchbrechen (relevant sein), c) vom "Ziel-System" sinnhaft interpretiert und adaptiert werden.

Zahlreiche zufriedene Kunden können sich nicht irren
Schritt für Schritt zum Erfolg
1

Die Perspektive des Kunden

Im ersten Schritt werden die Bedürfnisse und Ängste Ihrer Zielgruppe in den Fokus gerückt. Dazu kommt ein Methodenkoffer systemischer Fragetechniken zum Einsatz.
2

Hypothesen ableiten

Während des gesamten Arbeitsprozesses werden Hypothesen gebildet. Diese Hypothesen bilden den Grundstock für einen Maßnahmenkatalog.
3

Die ToDo-Liste

Alle im Prozess abgeleiteten Hypothesen - der Maßnahmen-Katalog - bilden eine ToDo-Liste. Diese wird nach einem bewährten System priorisiert, um auch nur die Besten Ideen weiter zu verfolgen.
4

Umsetzten und Überprüfen

Die besten Ideen werden nun auf Ihrer Website implementiert und die Reaktion Ihrer Nutzer analysiert. Abschließend wird das gelernte Interpretiert, um Ihre Kommunikation und Website immer weiter zu verbessern.
Kostenlose Erstberatung anfordern
 

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an systemischer Optimierung! Senden Sie uns Ihre Anfrage und unternehmen Sie einen bedeutsamen Schritt Richtung mehr Conversions.

 

Kontaktieren Sie uns

Ihre Ansprechpartner für systemische Optimierung

Sven Dreißigacker

Sven beschäftigt sich insbesondere mit den Themenkomplexen Usability, UX und Conversion-Optimierung. Die Nutzer der Onlinewelt bei Entscheidern in den Fokus zu rücken und die Online-Erfahrung immer weiter zu verbessern, ist ihm hierbei ein besonderes Anliegen.

Charlotte Kalz

Charlotte engagiert sich als MA AO-Psychologie bei der UserMind GmbH im Bereich der UX-Konzeption sowie der Usability-Analyse unter Einsatz kognitiver Heuristiken. Als systemische Beraterin i.A. setzt sie Maßnahmen des systemischen Arbeitens im Online-Bereich um und untersucht hierzu Möglichkeiten eines guten Nutzer-Website-Dialogs.

"Wer auf andere Leute wirken will, der muss erst einmal in ihrer Sprache mit ihnen reden."

Kurt Tucholsky - Journalist

Systemische Optimierung made in Würzburg

UserMind setzt als einzige Agentur Techniken aus der Systemtheorie für die Optimierung von Online-Präsenzen ein. Die Systemtheorie findet bisher Anwendung in der Biologie, Kybernetik und Sozialtheorie. Mittels systemischen Denkens kann sich komplexen Sachverhalten (Systemen), wie Beispielsweise dem Menschen, genährt werden. Strukturen und Dynamiken von Systemen können umfassend betrachtet werden. Dies erlaubt eine realistische Vorhersage über das Verhalten des Systems "Website-Nutzer" und kann sinnvoll im Bereich der Conversion-Optimierung eingesetzt werden.

Warum systemische Optimierung mit UserMind?

Systemisches Optimieren ist ein Ansatz, um dem eigenen Kundenkreis und somit gelungener Website-Nutzer-Kommunikation schrittweise näher zu kommen. Werden die Prinzipien richtig eingesetzt - hier kommt UserMind ins Spiel - können Sie mit Ihren Botschaften mehr Nutzer erreichen und eine positive Reaktion des Kunden erzeugen. Dadurch werden Sie in der Lage sein Ihre Zielgruppe besser zu verstehen, mehr Zufriedenheit und Relevanz zu erzeugen und letztendlich Ihre Conversions zu steigern.